Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg  

Unser Ausbildungsstart in Licherode

von Azubis am in (M)ein Job fürs LebenKommentieren

Zu Beginn unserer Ausbildung bzw. des dualen Studiums starteten wir wie jedes Lehrjahr am 02. August mit einem Einführungsseminar im Umweltbildungszentrum in Licherode. Da es bisher kaum jemanden von uns in das kleine Dorf verschlagen hatte, hatten wir kaum eine Vorstellung, was uns dort erwarten würde. Aus Erzählungen wussten wir nur, dass es dort mit dem allgemein beliebten Handyempfang eher dürftig ausschaut, da der Ort ausgesprochen ländlich gelegen ist. Allerdings gab es dieses Jahr eine legendäre Änderung, denn mittlerweile wurde im Umweltbildungszentrum ein W-LAN Zugang eingerichtet, wodurch sich unser Aufenthalt angenehmer gestaltete.

Sogar der Taxifahrer war sich unsicher, ob wir das Ziel denn gut finden würden, was uns allerdings auf Anhieb gelungen ist. Nachdem wir angekommen waren, wurden wir auf dem Gelände herumgeführt und konnten unsere Zimmer beziehen.

Danach ging es schon direkt mit den ersten Seminarinhalten los, die wir mit Herrn Zaenker erarbeiteten. Wir haben uns unter anderem die Frage gestellt, was Kunden eigentlich von den Mitarbeitern der Sparkasse erwarten und wie wir diese Erwartungen erfüllen können. Zunächst machten wir ein Experiment, welches uns vermitteln sollte, dass gewisse Dinge nur aus erster Hand glaubwürdig sind. Dabei sollten wir eine Geschichte, nach dem Prinzip der stillen Post weiter erzählen.

Nachdem wir uns beim Mittagessen reichlich mit Nudeln und Salat stärken konnten, haben auch Alwina Janzen und Henrike Krüger von der JAV den Weg zu uns gefunden und den restlichen Nachmittag mit uns gestaltet. Sie gaben uns hilfreiche Tipps für die ersten Wochen in den Geschäftsstellen, um anfängliche Unsicherheiten zu mildern. Abends sind wir dann mit dem gesamten Team zum Bogenschießen gefahren, wo wir uns in Wettkämpfen austoben konnten. Auch wenn es nicht allen so gut gelang wie erhofft, hat es auf jeden Fall Spaß gemacht und uns als Team gestärkt. Trotz des anstrengenden Tages, saßen wir abends noch in einer gemütlichen Runde zusammen, bis wir dann müde in unsere Betten gefallen sind.

Am zweiten Tag ging es nach dem Frühstück mit Rollenspielen weiter, bei denen wir uns auf die ersten Kundenkontakte vorbereitet haben. Dabei unterstützten uns Frau Schäfer und Herr Zinkan. Die Rollenspiele haben den Großteil des Tages in Anspruch genommen. Zum Abschluss haben wir gemeinsam gegrillt, wichtige Fragen geklärt sowie ein lustiges Spiel gespielt. Unser letzter Abend ging auch schon wieder schnell zu Ende. Am Freitag gab es vormittags noch ein paar nützliche Infos und Tipps für den ersten Tag auf der Geschäftsstelle und nach dem Mittagessen traten wir dann die Heimreise an. Rückblickend waren es drei gelungene Tage in Licherode, die uns auf das Wichtigste vorbereiteten und uns als Team zusammen wachsen ließen.

Lorena Landsiedel & Lena Eitzeroth

Tags für diesen Artikel:



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2017 |

  Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg